Saisonrückblick 2022

Neuigkeiten: 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021
Saisonrückblicke: 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022
Stallparaden: 2013 | 2014 | 2015
Interviews: Eva-Maria Geisler 2017 | Alois Gräter 2017 |

2022 - Der Saisonrückblick

Ein Jahresrückblick kommt selten ohne Bezugnahme auf die Statistik aus. Statistiken verfügen sicherlich über eine gewisse Aussagekraft, man kann sie jedoch stets auf verschiedenste Weisen interpretieren. Aus meiner Sicht, der Trainersicht, hatten wir 2022 eindeutig zu wenig Siege, dafür allerdings eine rekordverdächtige Anzahl an Platzierungen. Zwar stehen nur neun Siege zu Buche, aber über 50% Platzierungen sowohl im In- als auch im Ausland. Die Gewinnsumme pro Start war mit Abstand die Beste seit langem (vielleicht sogar überhaupt). Sie wurde nicht zuletzt durch die Zweijährigen, die erfreulicherweise in den Auktionsrennnen durchwegs positive Ergebnisse ablieferten, erreicht, auch wenn uns in dieser Kategorie leider kein einziger Sieg glückte.

Wer gelegentlich einen Blick auf meine Trainingsliste wirft, wird feststellen, dass sich unsere Stallstruktur innerhalb kurzer Zeit vollkommen veränderte. Vom Stall mit vielen in die Jahre gekommener Handicapper hin zu einem Stall mit vielen hoffnungsvollen jungen Pferden. Dieser an sich zu begrüßenden Veränderung mussten wir vergangenes Jahr mit eben erwähnt geringer Anzahl an Siegen Tribut zollen. Zudem konnte ich erfreulicherweise ab Spätsommer die Gunst der Stunde d.h. die Nachfrage nach Startpferden nutzen und ebensolche sehr gut, deutlich besser als in den vergangenen Jahren, verkaufen. Den dabei lukrierten Erlös reinvestierten wir erneut in junge Pferde; diejenigen Pferde, die zum Sieg standen, befanden sich jedoch nicht mehr unter meiner Regie.
Hinzu kamen leider auch in der Häufigkeit unerfreuliche, für unseren Stall völlig unübliche Verletzungen.

Im kommenden Jahr steht mir eine noch nie dagewesene Zahl von knapp 20 dreijährigen Pferden zur Verfügung, außerdem über 10 Zweijährige. Die Aussichten für die Zukunft sind also (wenn man vom kürzlichen Verlust unseres gewinnreichsten Zweijährigen einmal absieht) gut.
Meine Personaldecke ist entgegen dem Trend aller Branchen sehr gut. Auf mein Stammpersonal kann ich zählen. Auch im Nachwuchsbereich bin ich durchaus positiv gestimmt. Mit Elodie Palau haben wir ab Mitte des Jahres eine talentierte fünf Kilo Erlaubnisreiterin am Stall, mit Jaqueline Laquai zudem eine aufstrebende Amateurreiterin. Darauf, und dass die Besitzer geduldig geblieben sind und ihrem Nachwuchs die nötige Zeit, sich zu entwickeln, gaben, bin ich sehr stolz. Sogar Anzahl der Besitzer ist trotz der dieses Jahr unter Erwartung gebliebenen Sieganzahl weiter gewachsen. Dies sehe ich als persönliches Kompliment an.

Starter


Di., 24. Jänner - Lyon
4.R.
Gideon Grey
1.
So., 22. Jänner - Dortmund
1.R.
Smaragd
6.
Kontakt: An der Rennbahn 8-9, 76473 Iffezheim | Tel: +49/(0)176/ 205 70 115 | Email: gerald.geisler@gmx.de